Seminar

Digitales Engagement von Jugendlichen am Beispiel von Jugend hackt (No Rocket Science)

Beschreibung

Wie sieht (digitales) Engagement von Jugendlichen aus? Digitale Medien gehören für Jugendliche so selbstverständlich zur Lebensrealität, dass eine Trennung zwischen "analog" und "digital" eigentlich nicht mehr existiert. Dies zeigt sich auch im Engagemant von vielen Jugendlichen: In Hackathons suchen Jugendliche nach Ansätzen, wie sie mit Code die Welt verbessern können. In dem Seminar werden Beispiele für jugendliches Engagement beleuchtet und mögliche Synergien mit der eigenen Arbeit diskutiert.

OKF: Die Open Knowledge Foundation Deutschland e.V. setzt sich für offenes Wissen und demokratische Teilhabe ein, zum Beispiel in Projekten wie "Frag den Staat" oder "Jugend hackt". Bei Jugend hackt kommen Jugendliche zusammen, die mit ihren (technischen) Fähigkeiten die Welt verbessern wollen. Ganz nach unserem Motto „Mit Code die Welt verbessern“ geht es bei Jugend hackt um mehr als nur Programmieren lernen: Wir begreifen Technik als ein Mittel zu gesellschaftlicher Veränderung. Wir bestärken Jugendliche im verantwortungsbewussten Umgang mit Technik, um damit Lösungen für gesellschaftspolitische Fragen zu finden. Dabei entstehen kreative Projekte wie ein Bewässerungssystem, das freies WiFi spendet; ein Armband, das vor Überwachungskameras warnt, oder ein Audio-Computerspiel für Menschen mit Sehschwäche.

Den Überblick zur gesamten Reihe No Rocket Science: Digitalisierung in der Sozialwirtschaft finden Sie hier.

Auf einen Blick

Format
Online-Veranstaltung der Reihe "No Rocket Science"
Dauer
1 Stunde
  • Zielgruppen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Erzieher:innen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Erzieher:innen

Ansprechpartner:in

Kontaktperson