Seminar

Neue Arbeitswelten entdecken. Vom Sinn und Nutzen für die Sozialwirtschaft

Agilität, New Work, Selbstorganisation! Alle reden davon. Doch wie sieht das aus? Dieser Kurztrip führt Sie in das Abenteuer neuer Arbeitswelten und gibt Ihnen „Hacks“ zum Ausprobieren an die Hand.

Schwerpunkte

  • zentrale Ansätze zukunftsfähiger Organisations- und Arbeitsgestaltung kennenlernen
  • praxisnah aus dem Alltag der Sozialwirtschaft
  • Nutzen für die eigene Organisation bzw. Einrichtung entdecken
  • mit praktischen Anregungen zum Mitnehmen

Beschreibung

Verschaffen Sie sich mit diesem Einführungsseminar einen ersten Überblick über das weite Feld der ‘Neuen Arbeitswelten’ jenseits von Obstkorb und Kickertisch. Lernen Sie zentrale Ansätze zukunftsweisender Organisations- und Arbeitsgestaltung wie Agilität, New Work, Selbstorganisation, integrale Next Stage Organizations und andere kennen.

Gehen Sie der Frage nach weshalb solche Arbeitsweisen auch für Organisationen der Sozialwirtschaft nützlich und sinnstiftend sein können. 

Gewinnen Sie einen Eindruck davon, wie lebendige und zukunftsfähige Organisationen aussehen können, die den komplexen Anforderungen unserer Zeit gewachsen und zugleich gesellschaftsgestaltend sind.

Dabei lernen Sie nebenbei verschiedene Praktiken kennen, die Sie in Ihrer Organisation oder Ihrem Team direkt ausprobieren können.

Wir wollen Ihre Reiselust wecken und führen Sie durch bekanntes und unbekanntes Terrain. Mit inhaltlichen Impulsen sowie Praxisbeispielen aus der Sozialwirtschaft im Gepäck gehen Sie auf eine interaktive Entdeckungstour und reflektieren ihre Eindrücke im Austausch mit anderen.

Auf einen Blick

Format
Online und Präsenz
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Dauer
4 Stunden
  • Zielgruppen
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Nachwuchskräfte

Interesse am Thema “Neue Arbeitswelten” und an kleineren Experimenten

  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Nachwuchskräfte

Interesse am Thema “Neue Arbeitswelten” und an kleineren Experimenten

Dozierende

Dozent

Mischa Straßner

Mischa Straßner ist seit über 20 Jahren in der Sozialwirtschaft tätig, u.a. als Personalentwickler, freiberuflicher Prozessbegleiter und Trainer für agile und selbstorganisierte Arbeitsweisen, ehemals auch als Geschäftsführer und fachliche Leitung in der Kinder- und Jugendhilfe. Inzwischen hat er seine Leitungsrollen in einem kollegial geführten Team verteilt, um zu einer partizipativen Arbeitsumgebung beizutragen. Ihm liegen besonders Organisationen am Herzen, die vorrangig einen nachhaltigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten und dabei auf eine Kultur der Kooperation und neuen Arbeitsweisen setzen, die Mitarbeitenden ermöglichen, sich mit dem Sinn ihres Tuns zu verbinden und ihr Potenzial zu entfalten. Dabei stellen sich für ihn Personal-, Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung als untrennbares Ganzes dar. Er ist Mitinitiator des Berliner Netzwerks “Neue Arbeitswelten” sowie der Intervisionsgruppe “transform” für neue Arbeitsansätze in der Sozialwirtschaft
Dozent

Silke Bishop

Silke Bishop ist Geschäftführerin eines sozialwirtschaftlichen Jugendhilfeträgers und ist freiberuflich als Coach im Bereich Gutes Neues Arbeiten und Organisationstransformation unterwegs. Ihre Leidenschaft gilt vor allem den Menschen in einer Organisation. Dabei ist ihr die ständige Neugier sowie die Liebe für Herausforderungen ein verlässlicher Kompass. Es geht ihr darum, ein Arbeitsumfeld zu erschaffen, das inspirierend und potentialentfaltend wirken kann. Sie glaubt, hierarchische Organisationsstrukturen sind eher eine Barriere, um kreativ zu sein, oder Dinge auf den Weg zu bringen. Die Konzepte und Methoden aus "Reinventing Organisations" (Laloux), Soziokratie, "Employees First, Customers Second", Design Thinking, Liberating Structures u.v.m. sind wertvolle Tools auf dem Weg zu einem richtig guten Arbeitsplatz. "Mein Traum ist, dass bald alle Organisationen einen Ansatz verfolgen, bei dem "staff ownership" der Weg zum organisationalen und nicht rein wirtschaftlichen Erfolg ist, sich die Mitarbeitenden wertgeschätzt fühlen und Ideen kreativ entwickelt werden können, ohne dass die Integrität der Mitarbeitenden in Mitleidenschaft gezogen wird.Organisationsrebellin und Change AgentUnterschiedliche Leitungsfunktionen sowie Start-Up ErfahrungGeschäftsführung eines stationären JugendhilfeträgersMitinitiatorin des Berliner Netzwerks “Neue Arbeitswelten” sowie der Intervisionsgruppe “transform” für neue Arbeitsansätze in der Sozialwirtschaft Qualifikationen u.a. Change Management, systemische Beraterin, Certified Agile Leader, Train the Trainers

Anmeldung

Seminar: Neue Arbeitswelten entdecken. Vom Sinn und Nutzen für die Sozialwirtschaft

  • 17. Oktober 2022, 09:30 – 13:30 Uhr
  • Online
  • 169,00 € für Mitglieder, sonst 199,00 €
  • Anmeldeschluss: 16.09.2022

Tage & Uhrzeiten

  • 17. Oktober 2022, 09:30 – 13:30 Uhr

Ansprechpartner:in

Kontaktperson