Seminar

Digitalisierung als Entwicklungsgrundlage sozialer Beziehungen und...

Digitalisierung hat sich zu einem neuen Modus menschlicher Selbstorganisation entwickelt. Es wird Zeit, dass wir uns darüber unterhalten, was Digitalisierung eigentlich ist. Und wer ist das „Selbst“ der neuen Organisationsweisen?

Beschreibung

Das Seminar verfolgt das Ziel, ein umfassenderes Verständnis aktueller Veränderungen des Sozialen durch die sogenannte Digitalisierung zu entwickeln. Sie diskutieren anhand ausgewählter Beispiele, warum Digitalisierung weder auf Technologie noch auf Ökonomie oder Soziales reduziert werden kann und was Digitalisierung dann eigentlich ist. Wir werden an Praxisbeispielen üben, was eine „digitale Praxis“ von einer „analogen Praxis“ unterscheidet und welche Herausforderungen für die Soziale Arbeit damit verbunden sind. Die Diskussion wird von theoretischen Inputs begleitet, die der Verortung und Reflexion Ihrer eigenen Überlegungen dienen.  

Das Seminar ist für alle offen, die sich für digitale Praktiken in der Sozialen Arbeit interessieren und Lust bzw. Neugier am Reflektieren und Hinterfragen haben.

Dr. Sebastian Sierra Barra ist Professor für Organisationsentwicklung und Digitalisierung an der Evangelischen Hochschule Berlin und forscht, wie sich Sozialstrukturen und -systeme durch Digitalisierung, beispielsweise durch digitale Plattformökonomien verändern. Wie verändert sich der Begriff wie auch die Praxis von Teilhabe und des Sozialen im Allgemeinen und was bedeutet dies für die Soziale Arbeit?

Schwerpunkte

  • Digitale Praxis vs. Analoge Praxis
  • Mensch-Computer-Mensch Beziehung statt Mensch-Computer-Interaktion
  • Neue Sozial- und Organisationsstrukturen

Anmeldung

Seminar: Digitalisierung als Entwicklungsgrundlage sozialer Beziehungen und Strukturen

Termine

  • 16. November 2021, 09:00 – 16:30 Uhr

Ansprechpartner:in

Kontaktperson
  • Zielgruppen
  • Zertifikat
  • Zulassungsvoraussetzungen
  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Quereinsteiger:innen

  • Fachkräfte
  • Führungskräfte
  • Quereinsteiger:innen

Dozierende

Dozent

Sebastian Sierra Barra

Sebastian Sierra Barra ist Sozialwissenschaftler und Medienanthropologe und ist Professor für Organisationsentwicklung an der Evangelischen Hochschule Berlin. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte beschäftigen sich mit ko-evolutionären Prozessen zwischen Menschen, Medientechnologien und Umwelten im weitesten Sinne. Der historische Bogen führt ihn dabei menschheitsgeschichtlich von den ersten Faustkeilen bis in die Gegenwart global-vernetzter Infrastrukturen.