Seminar

Betriebsverfassungsrecht und Beteiligungsrechte des Betriebsrates

Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats stellen nicht selten auch erfahrene Personalerinnen, Personaler und Führungskräfte vor Schwierigkeiten. Das Seminar gibt Ihnen einen guten Überblick und hilft Ihnen rechtssicher zu agieren.

Beschreibung

Die Beteiligungsrechte des Betriebsrats stellen nicht selten auch erfahrene Personalerinnen, Personaler und Führungskräfte vor Schwierigkeiten. Dabei kann die Nichteinhaltung der Pflichten aus dem Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber schwerwiegende Folgen haben. Immer wieder scheitern Kündigungen an einer nicht ordnungsgemäß durchgeführten Betriebsratsanhörung. Verweigert der Betriebsrat seine Zustimmung zu einer Einstellung oder Versetzung, gilt es zu wissen, wie man reagieren kann, um sie dennoch durchzuführen. Ebenso wichtig ist es, sich mit der Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten und mit der Beteiligung des Betriebsrats bei Betriebsänderungen vertraut zu machen.

Im Seminar lernen Sie, als Arbeitgeberin oder Arbeitgeber rechtssicher zu agieren und erhalten einen guten Überblick über die wichtigsten Beteiligungsrechte des Betriebsrates .

Inhalte:

  • Überblick über die unterschiedlichen Grade der Beteiligungsrechte: Anhörungsrecht, Beratungsrecht, Zustimmungs- und Vetorechte, echte erzwingbare Mitbestimmung
  • Anhörung vor Ausspruch der Kündigung (§ 102 BetrVG)
  • Beteiligung in personellen Angelegenheiten (§ 99 BetrVG)
  • - Überblick über das Zustimmungsersetzungsverfahren
  • Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten (§ 87 BetrVG)
  • Überblick über das Einigungsstellenverfahren
  • Beteiligung in wirtschaftlichen Angelegenheiten: Interessenausgleich und Sozialplan (§§ 111, 112 BetrVG)
  • Rechtsfolgen eines Verstoßes gegen Beteiligungsrechte

Semianrversorgung und gemeinsames Mittagessen inklusive.

Ansprechpartner:in

Kontaktperson